Dankesbriefe überwältigen Bürgermeister

Die Resonanz der älteren Bürger*innen über 80 Jahre auf die städtischen Frühlingsgrüße mit Usambaraveilchen ist überwältigend.

Dankesbriefe_an_BGM

Seit Ende April bis heute steht das Telefon von Bürgermeister Lorenz Müller kaum still. Unzählige handschriftliche Dankesbriefe und Karten, zum Teil liebevoll und mühsam individuell gestaltet, bis hin zu Gedichten, auch Emails oder auf Schreibmaschine getippten Briefen erreichten den Bürgermeister.

„Unglaublich und völlig unerwartet ist die positive und persönliche Resonanz dieser Frühlingsaktion unter dem Zeichen von Corona“, so Lorenz Müller. „Ich bin überwältigt und gerührt und hoffe, dass die gute Laune bei den Menschen anhält“.

Allen Schriftstücken gemeinsam ist, dass sie sehr individuell verfasst sind. Fast immer erzählen die Verfasser*innen aus ihrem Leben beispielsweise zum Gesundheitszustand und der Lebenssituation. Manche sind zum Teil mit der Hand bemalt und dekoriert, manchen ist anzusehen, wie schwer das Schreiben fällt. „Das zu sehen ist bewegend“ so der Bürgermeister.

Darin wird deutlich, wie kleine Aufmerksamkeiten die zwischenmenschliche Beziehung, die gute Laune und Motivation stärken. In diesem Sinne ist zu hoffen, dass die Usambaraveilchen noch möglichst lange blühen.

drucken nach oben