Sanierung der Fuggerstraße startet mit der Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen

Der nächste Bauabschnitt der Neugestaltung der Fuggerstraße hat mit der Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen begonnen, die weiteren Arbeiten werden im Jahr 2020 durchgeführt.

Im Rahmen des Projekts „Neugestaltung der Fuggerstraße“ hat der nächste Bauabschnitts begonnen. Die Leistungen hierfür wurden ausgeschrieben. In der Ausschreibung waren die gesamten Straßenbauarbeiten der Fuggerstraße und der Frauenstraße, der Neubau der Wasserleitung mit Hausanschlüssen ebenfalls in der Fuggerstraße und in Teilen der Frauenstraße sowie die notwendigen Kanalsanierungsarbeiten enthalten. Zudem war durch die schwaben netz GmbH die Erneuerung der Gasleitungen vorgesehen.

Nachdem das günstigste Angebot um ca. 1,5 Millionen Euro über der Kostenberechnung lag, hat der Stadtrat die Ausschreibung aufgehoben. Es ist aber sinnvoll, zumindest die Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen noch in diesem Jahr durchzuführen, um im Jahr 2020 die weiteren Arbeiten möglichst zügig abwickeln zu können. Die hierzu erfolgte überarbeitete Ausschreibung hat annehmbare Angebote ergeben. Die Gas- und Wasserleitungen werden daher noch in diesem Jahr (im Vorgriff auf den Straßenbau 2020) erneuert.

Die Arbeiten haben im August begonnen und werden voraussichtlich bis Ende Dezember dauern. Es wird drei Bauabschnitte geben. Teilweise wird die Fahrbahn im jeweiligen Bauabschnitt für bestimmte Zeiträume komplett gesperrt werden müssen; dadurch ist auch eine kürzere Bauzeit möglich. Teilweise wird die Befahrbarkeit im Einbahnverkehr möglich sein. Die Geschäfte werden – eventuell mit kleineren Einschränkungen – jederzeit zu Fuß zugänglich sein, auch die Anlieferung wird möglich sein. Begonnen wird am Rathaus (Fuggerstraße 50) und die Baustelle in Richtung Süden fortgeführt. Grundsätzlich sollen die Behinderungen für die betroffenen Anlieger so gering wie möglich gehalten werden.

 

drucken nach oben