Stadt Schwabmünchen

Heute leider geschlossen

Schwabmünchen ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

Startseite » Aktuelles » Schwabmünchen ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“
veröffentlicht am: 12. April, 2024
Beschreibung:

Die Stadt Schwabmünchen erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2022 durch Fairtrade Deutschland e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.
Erster Bürgermeister Lorenz Müller freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Schwabmünchen. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Ich bin stolz, dass Schwabmünchen dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu
fördern.“ Vor zwei Jahren erhielt die Stadt Schwabmünchen von dem gemeinnützigen Verein Fairtrade Deutschland e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort. Das Engagement in Fairtrade-Towns und auch in Schwabmünchen ist vielfältig: Es gibt das faire Frühstück, Infostände auf verschiedenen städtischen Festen, Diavorträge, alle zwei Jahre einen „Fairen Tag“ in der Stadthalle mit Aktionen für Jung und Alt wie beispielsweise einer fairen Modenschau. In Museum und Galerie sind Sonderausstellungen, zuletzt die Karikaturenausstellung zum Thema Klimagerechtigkeit und Umwelt, zu sehen. Geplant sind in naher Zukunft auch turniergerechte Faire Bälle für verschiedene Sportarten, um nur einige Beispiele zu nennen. „Wir verstehen die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement“, sagt Margit Stapf als Leiterin der Steuerungsgruppe. Die Fairtrade-Towns Kampagne bietet der Stadt Schwabmünchen auch konkrete Handlungsoptionen zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals - SDG´s), die 2015 verabschiedet wurden. Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“, leistet die Stadt mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag. Schwabmünchen ist eine von weit über 800 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern. Um noch besser und kreativer die Fairtrade-Idee in Schwabmünchen zu verbreiten, hat die Lenkungsgruppe eine abendliche Schulung mit der Referentin Karina Bischke von Fairtrade Deutschland wahrgenommen. Ein Motivationsschub, zusätzliche inhaltliche Impulse und konkrete Projekte waren das Ergebnis. Man darf gespannt sein.

von li nach re: Doris Hafner, Wolfgang Friedinger, Heike Uhrig, Margit Stapf, Markus Rohrer, Karina Bischke, Juliane Vinzelberg, Sabine Grünwald, Benjamin Schorer
Für das Foto war Ariane Schwab-Würstle abwesend. Alle, die Interesse an Fairtrade haben, sei es um ab und zu mitzuhelfen oder bei Events vor und hinter den Kulissen zu sein, sind herzlich willkommen!

Nach oben scrollen
Skip to content